SATA minijet 3000 B HVPL

Vorgestellt

 

SATAminijet 3000 B HVPL

SATAminijet 3000 B HVPL
1/2
SATAminijet 3000 B HVPL
2/2
SATAminijet Zubehör

 

Die „kleine“ von SATA ist ein absolutes Qualitätsprodukt. Gerade auch für den Modellbau- und Hobbybereich, wo meist nur kleinere Flächen lackiert werden müssen, ist diese Lackierpistole bestens geeignet. Sie liegt perfekt in der Hand und durch ihre Kompaktheit lassen sich auch verwinkelte Teile und kleine Zwischenräume gut lackieren. Diese Qualität hat natürlich ihren Preis und man muss sich die Frage stellen, ob sich diese Investition lohnt. Im Endeffekt kann das natürlich jeder nur für sich selbst entscheiden. Wer aber die Ambitionen hat an Projekten zu arbeiten die Lackierarbeiten erfordern, ist mit diesem Produkt gut beraten. Wie allgemein bei Werkzeugen hat man bei guter Pflege sehr lange Spaß damit. Ich bin selbst absoluter Laie im Lackieren und konnte schon beim ersten Mal sehr gute Ergebnisse erzielen.
Als Zubehör empfehle ich auf jeden Fall das RPS-Bechersystem, welches übrigens billiger ist als manche Bechersysteme von Drittanbietern. Das Reinigen der Pistole ist Arbeit genug, deshalb sollte man sich nicht noch damit quälen den Becher säubern zu müssen. Allgemein hätten beim Zubehör ein paar Kleinigkeiten mehr dabei sein können, auch wenn dieses Produkt wahrscheinlich mehr Kunden aus dem gewerblichen Bereich nutzen. Besonders die kleine Bürste aus dem SATA Reinigungsset ist extrem effektiv. Ob vergleichbares Zubehör ähnlich gut ist konnte ich noch nicht testen. Im gesamten auf jeden Fall ein Top Produkt was hoffentlich lange hält.
Weiterlesen

Bandsägen Insert

Ein aus Polyamid gefrästes Bandsägen Insert

 

Gefrästes Werkstück

Gefrästes Werkstück
1/4
Gefrästes Werkstück
2/4
CNC Vektorgrafik
3/4
Fertiges Inlay
4/4
Eingesetztes Inlay

 

Aus Polyamid gefrästes Insert für eine Bandsäge. Da das Originalteil nicht mehr vorhanden war, musste das Teil selbst vermessen und konstruiert werden. Das fertige Stück ist auf wenige zehntel Millimeter passgenau.

SchubladenHocker

Ein kleiner SchubladenHocker zum selbst bauen

 

Endergebnis

Endergebnis
1/9
Endergebnis
2/9
SketchUp 3D Modell
3/9
Fräsen eines Seitenteils
4/9
Verleimen der vier Seitenteile
5/9
Verleimen der vier Seitenteile
6/9
Verleimen einer der Schubladen
7/9
Probeaufbau mit Schubladen
8/9
Beim Lackieren
9/9
Endergebnis

 

Stauraum und Ablageflächen sind immer Mangelware. Deshalb hier ein Beispiel für einen kleinen Hocker mit Schubladen. In meinem Fall als kleine Ablagefläche neben dem Schreibtisch. Die Schubladen sollen zum verstauen von Ladekabeln und sonstigem Kleinkram dienen. Also Dinge die man häufig braucht, die aber sonst meist zwischen Krimskrams in anderen Schubladen verschwinden und dann unauffindbar bleiben. Deshalb zweckmäßig nur für wichtiges bestimmt.
Entworfen wurde der Hocker in Google SketchUp. Die Einzelteile sind aus 8mm Pappelsperrholz gefräst und verleimt. Die Schubladen sind mit einfachen Auszügen aus dem Baumarkt erstellt. Alles zusammen halbwegs ordentlich in weiß Hochglanz lackiert. Das Ergebnis ist akzeptabel. Optisch und vor allem praktisch erfüllt das Stück seinen Zweck optimal.

Weiterlesen

Werkzeugkoffer

Der Werkzeugkoffer im Eigenbau

 

Fräsen der Innensechskant und Torx Halterungen

Fräsen der Innensechskant und Torx Halterungen
1/4
Fräsen der Innensechskant und Torx Halterungen
2/4
Vorläufig fertiges Board
3/4
Bestückte Halterungen
4/4
Kleinwerkzeuge in Hartschaumstoff

 

Es gibt selten den richtigen Werkzeugkoffer für den persönlichen Anwendungszweck. Wenn man nicht gerade ein Fertigset kauft, bei dem man spätestens nach 5 Minuten merkt das die passende Mülltonne dazu nicht dabei war, weiß man das sich so ein Kauf nicht lohnt. Zudem ist die Zusammenstellung für den Einsatzzweck selten zutreffend. Wer also ein halbwegs ambitionierter Heimwerker oder Bastler ist, stellt sich sein Werkzeug selbst zusammen. Gutes Werkzeug scheint teuer, rentiert sich aber auf Dauer und vieles davon hält ein Leben lang. Es rentiert sich also einmal, oder Stück für Stück ausgewähltes und qualitatives Werkzeug zu kaufen, was man auch wirklich benötigt. Der zweite wichtige Punkt ist die Ordnung. Denn wer  sein Werkzeug ständig sucht hat nicht viel davon. Hier gibt es keine optimale fertige Lösung, deshalb kam für mich nur ein Eigenbau in Frage. Dabei sollte alles übersichtlich angeordnet sein und die häufig gebrauchten Werkzeuge schnell erreichbar sein. Das Ergebnis zeigen die Bilder. Im oberen Teil sind alle Schraubwerkzeuge angeordnet. In der vorderen Klappe diverse Zangen, Scheren und Elektrowerkzeug. Alle größeren Teile liegen lose im Hauptfach. Kleinteile zusätzlich in einer Sortimentsbox unterteilt.

123456